| 08.17 Uhr

Turin
Vidal verwandelt Elfmeter zum 1:0-Sieg für Turin

Juventus - Monaco
Juventus - Monaco FOTO: afp, mlm
Turin. Juventus Turin darf weiter vom ersten Einzug ins Halbfinale der Champions League seit zwölf Jahren träumen. Italiens Rekordtitelträger feierte einenhart erarbeiteten 1:0-Sieg im Viertelfinal-Hinspiel gegen den französischen Vizemeister AS Monaco, der sich zumindest gute Chancen für das Rückspiel am 22. April erhielt. Der ehemalige Leverkusener Bundesliga-Profi Arturo Vidal verwandelte einen umstrittenen Foulelfmeter (57.)

Die Gastgeber, die in der Runde zuvor Borussia Dortmund souverän ausgeschaltet hatten, begannen die Partie mit dem Selbstbewusstsein einer Heimmannschaft. Allerdings gaben die Monegassen schon in der Anfangsphase zwei Warnschüsse ab. Der belgische Nationalspieler Yannick Ferreira-Carrasco scheiterte innerhalb einer Minute (10.) gleich zweimal an Juves 37 Jahre altem Torhüter Gianluigi Buffon.

Monaco suchte in der Schlussphase den kürzesten Weg in den Strafraum des Gegners, von Ergebnis-Sicherung war nichts zu sehen. Wenige Sekunden nach seiner Einwechslung verfehlte Dimitar Berbatow, einst ebenfalls in Leverkusen unter Vertrag, das Tor per Kopf nur knapp (72.).

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Juventus Turin: Arturo Vidal verwandelt Elfmeter zum 1:0-Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.