| 08.42 Uhr

Leserforum
Kaminbauer, Wirt, Weltmeister

Nach zwei Schicksalsschlägen hatte Gary Anderson (45) die Lust am Darts-Sport verloren. Nun ist der Schotte Doppel-Weltmeister. Im Endspiel gegen den Engländer Adrian Lewis zeigte sich Anderson beim 7:5-Sieg nervenstärker als sein 15 Jahre jüngerer Konkurrent. Im Januar 2011 erreicht Anderson erstmals das Finale der Darts-WM, im folgenden Frühjahr gewinnt er die auf der Insel sehr populäre Premier League. Doch dann folgt der Karriereknick. Die Gründe dafür liegen im Privaten. Innerhalb weniger Monate verstirbt zunächst Andersons jüngster Bruder Stuart, der süchtig nach Heroin war und mit nur 35 Jahren einem Herzinfarkt erliegt, und dann sein Vater an Krebs. "Ich wollte damals einfach nicht auf der Bühne stehen", erinnert sich Anderson. Nach zwei schwachen Jahren kämpft sich der ehemalige Kaminbauer und spätere Kneipenbesitzer zurück. Seine Rückkehr in die absolute Weltelite hängt eng zusammen mit dem wiedergewonnenen Glück im Privatleben. Im April 2014 brachte Andersons langjährige Lebensgefährtin Rachel Söhnchen Tai zur Welt. Anderson sagt: "Seit er 13 Monate alt ist, spielt er Darts." Im wettverrückten Königreich kann man schon Geld darauf setzen, dass Tai vor seinem 30. Geburtstag Weltmeister wird.
(areh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leserforum: Kaminbauer, Wirt, Weltmeister


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.