| 10.05 Uhr

Hamburg
Labbadia: Wir müssen mehr Killer sein

Hamburg. Trainer Bruno Labbadia (49) vom Fußball-Bundesligisten Hamburger SV hat nach der Niederlage gegen Mainz 05 (1:3) die mangelnde Chancenverwertung seiner Mannschaft kritisiert. "Wir müssen mehr Killer sein", sagte Labbadia, "es hat uns die Kaltschnäuzigkeit gefehlt." Die Hamburger gaben insgesamt 20 Torschüsse ab. Doch allein Michael Gregoritsch nutzte keine seiner acht Möglichkeiten. "Das ist jetzt ein Rückschlag, wir müssen unsere Chancen einfach mehr nutzen", sagte Labbadia, der gegen Mainz auf seinen verletzten Top-Torjäger Pierre-Michel Lasogga verzichten musste, "wir hätten uns mehr durchsetzen müssen." Lasogga begann gestern trotz einer Schulterblessur wieder mit dem Lauftraining.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamburg: Labbadia: Wir müssen mehr Killer sein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.