| 18.10 Uhr

Schwedische Leichtathletin
B-Probe bestätigt Meldonium-Doping bei Aregawi

Stockholm. Die schwedische Mittelstreckenläuferin Abeba Aregawi ist des Dopings mit Meldonium überführt. Die B-Probe habe das Ergebnis der A-Probe bestätigt, sagte Aregawis Manager Jos Hermens am Mittwoch dem schwedischen Sender SVT. Die Freiluftweltmeisterin von 2013 und Hallenweltmeisterin von 2014 über 1500 Meter wurde im Januar positiv getestet. Laut Hermens kooperiere Aregawi mit dem Internationalen Leichtathletik-Verband IAAF. Die 25-Jährige soll das Medikament in der Annahme genommen haben, es handle sich um ein Vitaminpräparat. "Sie entschuldigt sich bei allen Menschen, die sie enttäuscht hat", sagte Hermens. Die schwedische Zeitung "Aftonbladet" hatte berichtet, die Tests seien im Januar in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba durchgeführt worden. Die gebürtige Äthiopierin Aregawi läuft seit 2012 für Schweden.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schwedische Leichtathletin: B-Probe bestätigt Meldonium-Doping bei Aregawi


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.