| 07.35 Uhr

Leichtathletik-Meeting in Oslo
Okagbare fliegt bei Landung die Perücke vom Kopf

Weitspringerin verliert bei Landung Perücke
Weitspringerin verliert bei Landung Perücke FOTO: Screenshot Youtube
Oslo. Haariger Fauxpas der nigerianischen Weitspringerin Blessing Okagbare: Die Olympiazweite von 2008 wurde beim Diamond-League-Meeting in Oslo nur Siebte. Viel schlimmer aber war der Verlust ihrer Perücke.

Die ebenso extravagante wie extrovertierte Afrikanerin landete bei ihrem verkorksten ersten Versuch derart unglücklich, dass sie dabei ihren künstlichen Kopfschmuck verlor. Doppelt bitter: Da der erste Abdruck eines Athleten beim Weitsprung zählt, verlor Okagbare viele Zentimeter.

Gnadenlos eingefangen von den TV-Kameras musste Okagbare daraufhin die Fragmente ihres künstlichen Haarteils in der Sandgrube zusammensuchen und sie neuerlich auf ihrem Haupt drapieren. Dabei wäre ihre eigene Kurzhaarfrisur für den sportlichen Auftritt in Norwegen deutlich praktischer gewesen.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Blessing Okagbare: Weitspringerin verliert bei Landung Perücke


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.