| 13.11 Uhr

Leichtathletik
Britischer Verband will Dopingsünder acht Jahre sperren

London. Der britische Leichtathletik-Verband hat nach den Doping-Skandalen radikale Reformvorschläge gemacht. Wie der TV-Sender BBC am Montag auf seiner Homepage berichtete, soll nach den Vorstellungen von UK Athletics die Sperre für ein Doping-Erstvergehen auf acht Jahre erhöht werden. Bisher ist in schweren Fällen ein Bann von höchstens vier Jahren vorgesehen. Außerdem plädieren die Briten dafür, unter alle bisher bestehenden Weltrekorde einen Schlussstrich zu ziehen und einen Neustart bei den Bestmarken zu machen. Darüber hinaus wird vorgeschlagen, eine weltweit öffentliche Kartei für Doping-Tests zu schaffen und saubere Athleten finanziell zu entschädigen, wenn sie durch Doping-Vergehen anderer verlieren oder ihnen Preisgelder entgehen.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Britischer Verband will Dopingsünder acht Jahre sperren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.