| 13.09 Uhr

Mit 1,1 Promille Alkohol am Steuer erwischt
Bürgermeister will trotz Alkoholfahrt Leichtathletik-Chef werden

Mit 1,1 Promille Alkohol am Steuer erwischt: Bürgermeister will trotz Alkoholfahrt Leichtathletik-Chef werden
Jürgen Kessing hält an seiner Kandidatur für das Präsidentenamt des Deutschen Leichtathletik-Verbands (DLV) fest. FOTO: dpa, jps nic jhe
Bietigheim-Bissingen. Trotz einer drohenden Strafe wegen des Fahrens unter Alkoholeinfluss hält Jürgen Kessing an seiner Kandidatur für das Präsidentenamt des Deutschen Leichtathletik-Verbands (DLV) fest.

Der Oberbürgermeister der Stadt Bietigheim-Bissingen war vor rund einem Monat mit knapp über 1,1 Promille Alkohol am Steuer erwischt worden, wie eine Sprecherin der Stadt am Mittwoch bestätigte. Dennoch habe ihn die Findungskommission des DLV gebeten, seine Kandidatur aufrechtzuerhalten, sagte der SPD-Politiker der "Frankfurter Allgemeine Zeitung": "Ich habe denen gesagt, was mir passiert ist."

Der bisherige DLV-Präsident Clemens Prokop wird nach 16 Jahren aufhören, auch seine Vizepräsidentin Dagmar Freitag beendet ihr Engagement für den Verband. Als Nachfolger wurde Kessing von der Findungskommission auserkoren. Ob er sich angesichts des strafrechtsrelevanten Vorfalls für geeignet halte, im November Prokops Nachfolge anzutreten, sei nicht seine Entscheidung. "Das müssen andere entscheiden", sagte der 60-Jährige. Die Staatsanwaltschaft Heilbronn ermittelt derzeit in dem Verfahren.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mit 1,1 Promille Alkohol am Steuer erwischt: Bürgermeister will trotz Alkoholfahrt Leichtathletik-Chef werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.