| 09.43 Uhr

Studenten-Weltmeisterschaft
Diskuswerferin Pudenz siegt in Taipeh

Taipeh. Diskuswerferin Kristin Pudenz hat bei der Universiade im taiwanesischen Taipeh den ersten Titel für die deutschen Leichtathleten erkämpft. Der Potsdamerin reichten im regennassen Ring 59,09 Meter, um die US-Amerikanerin Valarie Carolyn Allman (58,36 Meter) zu bezwingen. Damit verfehlte die Dritte der U23-EM von 2015 zwar ihre persönliche Bestleistung um drei Meter, ihrer Freude über den ersten internationalen Titel tat dies keinen Abbruch. Mit der deutschen Fahne in der Hand ließ sich die 24-jährige Studentin für Sozialarbeit an der Uni Potsdam von den Zuschauern im Stadion feiern. Für die zweite deutsche Medaille sorgte die U20-EM-Zweite Anna Bühler von der Unterländer LG im Weitsprung. Die Lehramt-Studentin von der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg sprang im letzten Versuch 6,38 Meter weit und wurde Dritte. Gold ging an Alina Rotaru aus Rumänien (6,65 m), Silber holte Nektaria Panayi. Am Ende fehlten Bühler nur 17 Zentimeter zu einer persönlichen Bestleistung. Die Weltspiele der Studierenden sind mit rund 13.000 Teilnehmenden aus über 150 Nationen die weltweit größte Multisportveranstaltung nach den Olympischen Spielen.
(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Studenten-Weltmeisterschaft: Diskuswerferin Pudenz siegt in Taipeh


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.