| 15.28 Uhr

Leichtathletik
Dopingsperre für kasachische Hürdenläuferin

Moskau. Die kasachische Hürdensprinterin Anastasia Soprunowa ist wegen Dopings für vier Jahre gesperrt worden. Zugleich wird der 30-Jährigen der Titel über 60 Meter Hürden aberkannt, den sie bei den asiatischen Hallenmeisterschaften in Katar gewonnen hatte. Der Leichtathletik-Weltverband IAAF gibt auf seiner jüngsten Liste der sanktionierten Athleten das anabole Steroid Stanozolol als verbotene Substanz an, mit der Soprunowa erwischt wurde. Sie wurde Ende Januar bei den kasachischen Meisterschaften positiv getestet und ist nun bis zum 29. Februar 2020 für Wettkämpfe gesperrt.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Dopingsperre für kasachische Hürdenläuferin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.