| 17.17 Uhr

Doping
Drei russische Leichtathleten gesperrt

Moskau. Top-Sprinter Michail Idrissow und zwei weitere russische Leichtathleten sind wegen Dopings für jeweils vier Jahre gesperrt worden. Das teilte die nationale Anti-Doping-Agentur (Rusada) am Mittwoch mit. Idrissow wurde rückwirkend vom 19. Juni 2015 an suspendiert, Jewgeni Chochlow ist seit dem 22. Juni 2015 gesperrt, Tamara Schtschemerowa vom 30. Juni dieses Jahres an. Den drei Athleten wurde ein "Verstoß gegen Anti-Doping-Regeln" vorgeworfen. Nähere Angaben dazu machte die Rusada nicht. Wegen des staatlich organisierten und geförderten Dopingsystems waren russische Leichtathleten fast komplett von den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro ausgeschlossen.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Doping: Drei russische Leichtathleten gesperrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.