| 14.21 Uhr

Nach vier Jahren Dopingsperre
Geher Schwazer gelingt starkes Comeback

Rom. Nach einer knapp vierjährigen Dopingsperre ist dem umstrittenen Geher-Olympiasieger Alex Schwazer (Italien) ein starkes Comeback gelungen. Der 31-Jährige gewann am Sonntag bei der Team-WM in Rom in 3:39:00 Stunden über 50 km und löste damit auch sein Ticket für die Olympischen Spiele in Rio. Schwazers Dopingsperre war erst am 29. April ausgelaufen, in Rom ging er nun die drittschnellste Zeit seiner Karriere. Bei dem hervorragend besetzten Rennen dominierte Schwazer, Olympiasieger von 2008, von Beginn an und setzte nach etwas mehr als 20 Kilometern die entscheidende Attacke. Zweiter wurde Vize-Weltmeister Jared Tallent (USA) vor dem Ukrainer Igor Glawan. Deutsche Geher waren über 50 km nicht am Start. Am Samstag wurde das DLV-Team mit Christopher Linke, Carl Dohmann und Hagen Pohle (alle Potsdam) über 20 km als beste europäische Mannschaft Vierter der Nationenwertung. Linke ging in 1:20:40 Stunden als bester Deutscher auf Rang zehn.

 

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nach vier Jahren Dopingsperre: Geher Schwazer gelingt starkes Comeback


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.