| 21.45 Uhr

Leichtathletik
Holzdeppe verbessert, aber nur Dritter in Karlsruhe

Ex-Weltmeister Raphael Holzdeppe (Zweibrücken) hat sich beim Auftakt der neuen World Indoor Tour der Leichtathleten in Karlsruhe nach seiner jüngsten Nullnummer verbessert präsentiert, musste sich in einem topbesetzten Stabhochsprung-Wettbewerb aber mit Rang drei begnügen. Der 26 Jahre alte Pfälzer scheiterte nach übersprungenen 5,70 m dreimal an 5,77 m. Platz eins holte sich Olympiasieger und Weltrekordler Renaud Lavillenie (Frankreich), der in seinem dritten Versuch 5,84 m meisterte. Damit verwies "Air France" Weltmeister Shawn Barber (Kanada/5,77) auf den zweiten Platz. Holzdeppe war am vergangenen Mittwoch in Düsseldorf dreimal an der Einstiegshöhe von 5,60 m gescheitert. Diese Höhe meisterte er in Karlsruhe im ersten Versuch. Am 23. Januar hatte der Weltmeister von 2013 in Rouen seine Hallenbestleistung auf 5,84 m verbessert. Stark präsentierte sich die WM-Zweite Cindy Roleder im 60-m-Hürden-Finale. Die Leipzigerin belegte in 7,96 Sekunden Platz vier. Der Sieg ging in 7,86 an die US-Amerikanerin Kendra Harrison, die im Vorlauf in 7,82 eine Jahres-Weltbestzeit aufgestellt hatte. Wie Cindy Roleder belegte auch Gesa Felicitas Krause (Frankfurt) Rang vier. Die Überraschungs-WM-Dritte über 3000 m Hindernis, die zuletzt drei Wochen in Kenia trainiert hatte, erzielte über 1500 m als Vierte in 4:08,91 Minuten eine persönliche Bestzeit. Es siegte die Äthiopierin Axumawit Embaye in 4:08,22. 

 

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Holzdeppe verbessert, aber nur Dritter in Karlsruhe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.