| 14.15 Uhr

Para-WM
Kugelstoßer Scheil gewinnt Silbermedaille

London. Kugelstoßer Daniel Scheil (Weiden) hat bei der Para-Leichtathletik-WM in London Silber gewonnen und damit die zweite Medaille für das Team des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) geholt. Der 44-Jährige, der sich bei den Paralympics 2016 in Rio den Titel gesichert hatte, musste sich mit 10,36 m dem favorisierten Algerier Kamel Kardjena (10,43 m) ledglich um sieben Zentimeter geschlagen geben. Bei der WM 2015 in Doha war der im Rollstuhl sitzende Scheil in der F33-Klasse Dritter geworden. Scheil war 2008 beim Bäcker ohne Vorwarnung zusammengebrochen und hatte danach achtmal reanimiert werden müssen. Der gelernte Maschinenbau-Mechaniker lag zwei Monate im Koma. Als Fußballer hatte er sämtliche Jugend-Auswahlmannschaften der DDR durchlaufen.
(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Para-WM: Kugelstoßer Scheil gewinnt Silbermedaille


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.