| 08.14 Uhr

US-Trials
Kugelstoßer stark, Karriere-Ende für Richards-Ross

Eugene. Kugelstoßer Ryan Crouser hat bei den US-Meisterschaften der Leichtathleten am Freitag (Ortszeit) für die herausragende Leistung gesorgt. Der 23-Jährige sicherte sich im Hayward Field von Eugene mit 22,11 Metern den Sieg und somit die Qualifikation für die Sommerspiele in Rio. Crouser blieb nur zwei Zentimeter hinter der Weltjahresbestweite von Landsmann Joe Kovacs. Weltmeister Kovacs wurde mit 21,95 Meter Zweiter und startet somit ebenso in Rio wie der drittplatzierte Darell Hill (21,63 Meter). Das US-Trio gilt als große Konkurrenz für David Storl. Die Saisonbestmarke des zweimaligen Weltmeisters und aktuellen WM-Zweiten aus Deutschland beträgt 21,01 Meter. Über die 10 000 Meter wurde Galen Rupp seiner Favoritenrolle gerecht. Der Olympia-Zweite gewann in 27:55:04 Minuten. Bereits im Vorlauf der 400 Meter endete die Karriere von Sanya Richards-Ross. Die Olympiasiegerin von London stieg nach knapp 250 Metern aus. Richards-Ross war mit einem bandagierten rechten Oberschenkel gestartet und plagte sich zudem mit einer Zehenverletzung herum. Die 31-Jährige hatte bereits im Vorfeld bekanntgegeben, ihre Laufbahn nach den Sommerspielen beenden zu wollen. Nun verabschiedete sie sich mit einer Ehrenrunde in Eugene und wurde vom Publikum gefeiert.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

US-Trials: Kugelstoßer stark, Karriere-Ende für Richards-Ross


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.