| 14.58 Uhr

Leichtathletik
Ukrainerin Mochnjuk positiv auf Meldonium getestet

Kiew. Die ukrainische Leichtathletin Anastasia Mochnjuk ist positiv auf die seit dem 1. Januar verbotene Substanz Meldonium getestet worden. Mochnuk gab am Donnerstag an, die gewöhnlich bei Herzproblemen verschriebene Substanz aus medizinischen Gründen genommen zu haben. Deshalb hoffe sie auf ein "objektives Urteil". Mochnjuk hatte Silber im Fünfkampf bei der Hallen-WM vor einem Monat in Portland gewonnen. Am Dienstag hatte der rumänische Leichtathletik-Verband mitgeteilt, dass seine Athletin Mirela Lavric ebenfalls positiv auf Meldonium getestet worden sei. Die 400-Meter-Läuferin hatte Bronze bei der Hallen-WM gewonnen. Nach den zahlreichen Dopingfällen mit Meldonium - darunter Tennisstar Maria Scharapowa - hatte die Welt-Anti-Doping-Agentur ihre Regularien gelockert und akzeptiert nun in Proben vor dem 1. März 2016 eine Konzentration von bis zu einem Mikrogramm pro Milliliter. Lag die Konzentration von Meldonium bei Sportlern in diesem Zeitraum unter dem Wert, können Suspendierungen aufgehoben werden.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Anastasia Mochnjuk positiv auf Meldonium getestet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.