| 18.23 Uhr

Leichtathletik
Anna Mischtschenko wegen Dopings gesperrt

Berlin. Die ukrainische Mittelstreckenläuferin Anna Mischtschenko ist wegen Dopings gesperrt worden. Das teilte der Leichtathletik-Weltverband IAAF nach Angaben der Nachrichtenagentur AP am Donnerstag mit. Zudem wurde Marathonläuferin Gladys Tejeda aus Peru ebenfalls suspendiert. Die Sperre für Mischtschenko läuft bis August 2017. Ihre Blutwerte seien deutlich von denen in ihrem biologischen Pass abgewichen. Dies wurde als Hinweis auf Doping gewertet. Die 32-Jährige war bei den Europameisterschaften 2012 Dritte über 1500 Meter geworden. Sie erhielt nachträglich Silber, nachdem Siegerin Asli Cakir Alptekin aus der Türkei wegen Dopings suspendiert worden war. Tejeda erhielt rückwirkend eine sechsmonatige Sperre, die im kommenden Monat ausläuft. Nach Angaben von Perus Olympischem Komitee war bei ihr die verbotene Substanz Furosemid festgestellt worden. Tejeda hatte im vergangenen Juli bei den panamerikanischen Spielen den Marathonlauf gewonnen.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Anna Mischtschenko wegen Dopings gesperrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.