| 19.27 Uhr

+++ Leichtathletik-EM im Telegramm +++
Kugelstoßer Storl gewinnt Gold – Krause holt sich den Hindernis-Titel

Bilder: Storl macht Gold-Hattrick perfekt
Bilder: Storl macht Gold-Hattrick perfekt FOTO: ap, MS
Amsterdam. Gesa Felicitas Krause hat bei der Leichtathletik-EM in Amsterdam die vierte Goldmedaille für Deutschland gewonnen. 13 Entscheidungen stehen am Schlusstag an.

+++ 4x400-m-Staffeln +++

Deutsche Teams gehen leer aus

 Die deutschen 4x400-m-Staffeln sind zum Abschluss der Leichtathletik-EM in Amsterdam leer ausgegangen. Das Frauen-Quartett mit Laura Müller (Rehlingen), Friederike Möhlenkamp (Köln), Lara Hoffmann (Köln) und Ruth Sophia Spelmeyer (Oldenburg) kam nach 3:27,60 Minuten als Fünfte ins Ziel. Gold ging an Großbritannien (3:25,05) vor Titelverteidiger Frankreich (3:25,96) und Italien (3:27,49).

Die deutschen Männer Constantin Schmidt (Obertshausen), Patrick Schneider (Fürth), Kamghe Gaba (Frankfurt) und Johannes Trefz (München) erreichten in ihrem Finale in 3:05,67 Minuten nur Platz acht. Es gewann Belgien (3:01,10) vor Polen (3:01,18) und Titelverteidiger Großbritannien (3:01,44).

+++ 800 Meter +++

Kszczot verteidigt Titel

Titelverteidiger Adam Kszczot (Polen) hat sich erneut den Europameistertitel über 800 m gesichert. Der Pole kam in Amsterdam in 1:45,18 Minuten vor seinem Landsmann Marcin Lewandowski (1:45,54) und Elliot Giles (Großbritannien/1:45,54) ins Ziel. Der deutsche Meister Benedikt Huber (Regensburg) und Sören Ludolph (Braunschweig) hatten den Einzug ins Finale verpasst.

+++ 5000 Meter +++

Zielfoto sieht Ringer auf Platz drei

Der deutsche Meister Richard Ringer (Friedrichshafen) hat in einem packenden EM-Finale über 5000 m die Bronzemedaille gewonnen. Der 27-Jährige kam in 13:40,85 Minuten zeitgleich mit dem Sieger Ilias Fifa und dem Zweiten Adel Mechaal (beide Spanien) ins Ziel. Das Zielfoto musste zwischen den Plätzen eins bis fünf entscheiden.

+++ Kugelstoßen +++

Storl macht Titel-Hattrick perfekt

Kugelstoßer David Storl (Leipzig) hat bei der Leichtathletik-EM in Amsterdam seinen historischen Gold-Hattrick perfekt gemacht. Der 25-Jährige sicherte sich mit 21,31 m seinen dritten EM-Titel in Serie. Silber holte der Pole Michal Haratyk (21,19), Bronze gewann Tsanko Arnaudov aus Portugal (20,59). Storl ist der einzige Kugelstoßer der Geschichte, der drei EM-Titel gewonnen hat. Für das deutsche Team war es die 16. Medaille in Amsterdam. Tobias Dahm (Sindelfingen) kam mit 20,25 m auf Rang sieben und schaffte die Olympianorm (20,50) nicht.

+++ Hammerwerfen +++

Weltmeister Fajdek holt auch EM-Gold

Weltmeister Pawel Fajdek (Polen) hat sich bei der Leichtathletik-EM in Amsterdam auch den Europameistertitel im Hammerwerfen gesichert. Der 27-Jährige warf 80,93 m und setzte sich vor dem bereits wegen Dopings gesperrten Iwan Tichon (78,84/Weißrussland) und seinem Teamkollegen Wojciech Nowicki (77,53) durch. Deutsche Teilnehmer waren ebenso nicht am Start wie Titelverteidiger Krisztián Pars aus Ungarn.

+++ Hochsprung +++

Onnen gewinnt Bronze

Eike Onnen hat bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in Amsterdam die Bronzemedaille im Hochsprung gewonnen. Der deutsche Meister übersprang am Sonntag im zweiten Versuch 2,29 Meter und teilte sich den dritten Rang mit dem höhengleichen Briten Chris Baker. Den Titel gewann der Italiener Gianmarco Tamberi vor Robbie Grabarz aus Großbritannien.

+++ Sprint-Staffel der Männer +++

Deutsches Quartett läuft zu Bronze

Die deutsche 4x100-m-Staffel hat wie schon zuvor die Frauen bei der EM in Amsterdam Bronze gewonnen. Das Quartett mit dem deutschen Meister und Rekordler Julian Reus (Wattenscheid), Sven Knipphals (Wolfsburg), Roy Schmidt (Leipzig) sowie Lucas Jakubczyk (Berlin) kam in 38,47 Sekunden ins Ziel und musste nur Titelverteidiger Großbritannien (38,17) und Frankreich (38,38) den Vortritt lassen. Es war bereits die 13. Medaille für die deutschen Leichtathleten in Amsterdam. 2014 und 2012 hatte es EM-Silber gegeben, 2010 lief die deutsche Staffel zu Bronze.

+++ 1500 Meter +++

Polin Cichocka holt Gold

Angelika Cichocka hat bei der Leichtathletik-EM in Amsterdam Gold über 1500 m gewonnen. Die Polin siegte in 4:33,00 Minuten vor Titelverteidigerin Sifan Hassan aus den Niederlanden (4:33,76) und der Irin Ciara Mageean (4:33,78). Maren Kock (Regensburg) wurde in 4:34,54 Minuten Sechste.

+++ Sprint-Staffel +++

Deutsche Frauen sprinten zu Bronze

Die deutsche Frauen-Sprintstaffel hat bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in Amsterdam die Bronzemedaille über 4 x 100 Meter gewonnen. Tatjana Pinto, Lisa Mayer, Gina Lückenkemper und Rebekka Haase mussten am Sonntag in 42,48 Sekunden lediglich dem Quartett des EM-Gastgebers Niederlande (42,04) und Großbritannien (42,45) den Vortritt lassen.

+++ 3000 Meter Hindernis +++

Krause verpasst deutschen Rekord bei Gold-Lauf nur knapp

Die WM-Dritte Gesa Felicitas Krause hat bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in Amsterdam Gold über 3000 Meter Hindernis gewonnen. Die 23-Jährige aus Frankfurt setzte sich am Sonntag in 9:18,85 Minuten souverän vor der Albanerin Luiza Gega und Özlem Kaya aus der Türkei durch. Krause verfehlte den sieben Jahre alten deutschen Rekord von Antje Möldner-Schmidt lediglich um 31 hundertstel Sekunden. Die zweite DLV-Starterin Maya Rehberg wurde disqualifiziert.

+++ 400 Meter Hürden +++

Dänin Petersen gewinnt

Sara Slott Petersen (Dänemark) hat sich den Europameistertitel über 400 m Hürden gesichert. Die 29-Jährige gewann am Sonntag in Amsterdam in 55,12 Sekunden vor der Polin Johanna Linkiewicz (55,93) und Lea Sprunger aus der Schweiz (55,41). Die Titelverteidigerin und europäische Jahresschnellste Eilidh Doyle (Großbritannien) war ebenso nicht am Start wie Weltmeisterin Zuzana Hejnova (Tschechien). Die einzige deutsche Teilnehmerin, Jacki Baumann (Tübingen), war im Vorlauf ausgeschieden.

+++ Halbmarathon +++

Schweizer und Portugiesin holen erste Titel

Die deutschen Läufer haben bei der Leichtathletik-EM in Amsterdam die Medaillen im Halbmarathon wie erwartet klar verpasst. Beim Sieg des Schweizers Tadesse Abraham (1:02:03 Stunden) war Julian Flügel (1:05:18/Memmert) als 24. bester Deutscher. Silber holte der Türke Kaan Kigen Özbilen (1:02:27) vor Daniele Meucci aus Italien (1:02:38). Phillip Pflieger (1:06:01/Regensburg) wurde 33., Jens Nerkamp (1:07:22/Kassel) musste sich mit Rang 51 begnügen. Bei den Frauen gewann die Portugiesin Sara Moreira (1:10:19) vor Veronica Inglese (1:10:35) aus Italien und ihrer Landsfrau Jessica Augusto (1:10:55). Mit knapp drei Minuten Rückstand kam Anja Scherl (Regensburg) als beste Deutsche auf Platz 17 nach 1:13:03 Stunden ins Ziel. Isabell Teegen (1:16:32/Rönnau) wurde 51., Katharina Heinig (1:17:15/Frankfurt) landete auf Rang 55. Arne Gabius (Hamburg) und Hendrik Pfeiffer (Wattenscheid) sowie Franziska Reng (Regensburg) und Melina Tränkle (Karlsruhe) schafften es nicht ins Ziel.

(sid/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik-EM: Gesa Felicitas Krause und David Storl holen Gold


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.