| 10.14 Uhr

Doping-Skandal in der Leichtathletik
Wada suspendiert russische Anti-Doping-Agentur

Colorado Springs. Nach dem aufsehenerregenden Skandal in der russischen Leichtathletik ist der Ausschluss der nationalen russischen Anti-Doping-Agentur Rusada aus der Welt-Anti-Doping-Agentur Wada perfekt. Das gab das Compliance Komitee der WADA am Mittwoch bei seiner Sitzung im Rahmen des Board Meetings in Colorado Springs/USA bekannt.

Damit kann Russland für die Dauer der unbefristeten Suspendierung, die unmittelbar in Kraft tritt, keine internationalen Sport-Großereignisse veranstalten. Russland ist unter anderem Ausrichter der Weltmeisterschaft 2018. Die Rusada wird erst dann wieder in die Wada aufgenommen, wenn sie alle Vorgaben und Forderungen nach einem sauberen Sport erfüllt hat.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Wada suspendiert russische Anti-Doping-Agentur


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.