| 16.25 Uhr

Zehnkämpfer siegt mit neuem Weltrekord
"Ashton Eaton ist Usain Bolt um Längen überlegen"

Zehnkämpfer Eaton verbessert eigenen Weltrekord
Zehnkämpfer Eaton verbessert eigenen Weltrekord FOTO: dpa
Peking. Weltrekordler Ashton Eaton ist ein absoluter Ausnahmekönner: Der beste Zehnkämpfer der Geschichte hat einen Schwarzen Gürtel in Taekwondo, einen Abschluss in Psychologie und ist trotz seiner Überlegenheit sehr beliebt unter den Mehrkämpfern.

Selbst Ziegelsteine und Bretter sind keine Gegner für Ashton Eaton. Mit einem schnellen Schlag, einem spektakulären Tritt zerschmettert der neue und alte Zehnkampf-Weltrekordler auch dicke Eisscheiben – er hat einen schwarzen Gürtel in Taekwondo.

"Ich habe mit sieben Jahren damit angefangen. Und es hat mir geholfen, meine Grenzen zu verschieben", sagte der US-Amerikaner Eaton. In Peking verschob der 27-Jährige mal wieder so eine Grenze. Mit einem spektakulären Auftritt über zwei Tage verbesserte der "König der Athleten" seinen eigenen Weltrekord um sechs Zähler auf 9045 Punkte. Am Ende war sein Vorsprung auf den Zweiten Damian Warner aus Kanada (8695) der größte der WM-Geschichte.

"Er ist der König der Athleten"

Trotz seiner Ausnahmestellung ist Eaton unglaublich beliebt unter den Zehnkämpfern. "Er ist der Größte aller Zeiten. Er ist der König der Athleten", sagte Rico Freimuth, der in China mit Bestleistung (8561) Bronze holte: "Und er ist niemand, der einfach nur straight sein Ding macht, er hilft den anderen auch." Michael Schrader, Siebter in Peking, meinte gar: "Ashton Eaton ist Usain Bolt in meinen Augen um Längen überlegen. Er ist der größte Athlet der Welt."

Eatons große Stärke ist seine unglaubliche Explosivität. Er hat nicht das Format eines Schranks wie früher Jürgen Hingsen, die ganz dicken Muskelpakete sucht man vergebens. Auch wenn sein Körper natürlich definiert und austrainiert ist. Das weiß seit seinen spektakulären Nacktfotos für ein US-Magazin nicht mehr nur Eatons Frau Brianne Theisen-Eaton, die in China Silber im Siebenkampf für Kanada gewonnen hat.

Weitere Stärken ihres Mannes: Eaton ist der Schnellste unter den Zehnkämpfern, technisch stark und ein Bewegungstalent vor dem Herrn. "Ein Vollblut-Zehnkämpfer", sagte sein Trainer Harry Marra, der auch schon Dan O'Brien zum Olympiasieger formte.

Eaton, der in seiner Jugend neben Taekwondo auch wie sein Vater und Opa früher erfolgreich Football spielte, sich zudem im Basketball und Fußball probierte, hat sich längst voll und ganz dem Zehnkampf verschrieben. "Das ist die ultimative Herausforderung", sagte der studierte Psychologe, "man durchlebt ein ganzes Leben in zwei Tagen. Du hast Höhen und Tiefen, Gutes und Schlechtes, liegst am Boden und hast Comebacks. Jeder liebt das Leben, und das ist der Grund, warum wir Zehnkampf lieben – er ist so wie das Leben."

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik-WM: "Ashton Eaton ist größer als Usain Bolt"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.