| 22.33 Uhr

Leichtathletik-WM
Spelmeyer verpasst WM-Finale über 400 m

Die deutsche Meisterin Ruth Sophia Spelmeyer (Oldenburg) hat bei der Leichtathletik-WM in London den Einzug ins Finale über 400 m (Mittwoch, 22.50 Uhr MESZ/ARD und Eurosport) verpasst. Die 26-Jährige lief in 51,77 Sekunden couragiert auf Platz fünf ihres Halbfinales und verpasste damit ihre im Vorlauf erzielte Saisonbestleistung nur um fünf Hundertstelsekunden. "Ich bin als zweitbeste Europäerin ausgeschieden, ich bin stolz auf mich. Für die EM nächstes Jahr ist das ein Fingerzeig", sagte Spelmeyer. Olympiasiegerin Shaunae Miller-Uibo (50,36/Bahamas) und Titelverteidigerin Allyson Felix (50,12/USA) zeigten eine souveräne Vorstellung und sparten Kräfte für ihren Showdown um Gold. Letztmals stand 2001 in Edmonton mit Grit Breuer eine deutsche Läuferin in einem WM-Finale über die Stadionrunde.
(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik-WM: Ruth Sophia Spelmeyer verpasst Finale über 400 m


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.