| 10.35 Uhr

Doping in Russland
McLarens Report wird am 18. Juli vorgestellt

Der Kanadier Richard McLaren wird seinen Untersuchungsbericht über Doping im russischen Sport am 18. Juli in Toronto der Öffentlichkeit präsentieren. Das teilte der Jurist am Montag mit. McLaren untersucht derzeit im Auftrag der Welt-Anti-Doping-Agentur (Wada), ob es tatsächlich ein vom Staat gesteuertes Doping-System in Russland gab und gibt. Zudem werden Vorwürfe untersucht, wonach bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi 2014 mit Hilfe des russischen Geheimdienstes Dopingproben manipuliert wurden. Mehrere Dutzend russische Athleten sollen dort gedopt an den Start gegangen sein.

 

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Doping in Russland: McLarens Report wird am 18. Juli vorgestellt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.