| 18.48 Uhr

Siebenkampf
Oeser erhält bei Leichtathletik-WM nachträglich Silber von 2011

Berlin. Die zurückgetretene Siebenkämpferin Jennifer Oeser wird bei der anstehenden Leichtathletik-WM in London offiziell als WM-Zweite von 2011 geehrt. Wegen der nachträglichen Dopingsperre für die damalige russische Weltmeisterin Tatjana Tschernowa rutschte Oeser vom dritten auf den zweiten Platz. Wie der Leichtathletik-Weltverband (IAAF) am Mittwoch mitteilte, wird die 33-Jährige am 6. August ihre Silbermedaille erhalten. Im Rahmen einer formalen Siegerehrung wird die Britin Jessica Ennis als Weltmeisterin gekürt. Nach Angaben der IAAF werden im Rahmen der WM ab dem 4. August insgesamt elf Einzelsportler und fünf Staffeln geehrt, die aufgrund nachträglicher Disqualifikationen wegen Dopings in den Ergebnissen aufgerückt sind. 
(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Siebenkampf: Oeser erhält bei Leichtathletik-WM nachträglich Silber von 2011


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.