| 22.22 Uhr

Diamond-League-Meeting in Stockholm
Speerwerfer Röhler verpasst Sieg – Krause schafft Olympia-Norm

Krause feiert mit Bronzemedaille
Krause feiert mit Bronzemedaille FOTO: dpa
Stockholm. Speerwurf-Ass Thomas Röhler hat einen weiteren Sieg im Olympia-Jahr beim Diamond-League-Meeting in Stockholm um elf Zentimeter verpasst. Der 24-Jährige vom LC Jena musste sich am Donnerstagabend nur dem Ägypter Ihab Abdelrahman geschlagen geben, der die Konkurrenz im Olympiastadion der schwedischen Hauptstadt mit 86,00 Metern gewann.

Röhler (85,89) verpasste dagegen seinen fünften Erfolg beim fünften Start in dieser Saison. Der WM-Vierte hatte vor einer Woche in Oslo mit der Weltjahresbestweite von 89,30 Metern gewonnen. So weit hatte der Student für Wirtschaft und Sport in seiner Karriere noch nie geworfen. Überraschungs-Weltmeister Julius Yego aus Kenia wurde hinter Abdelrahman und Röhler mit 83,09 Metern Dritter.

Hindernis-Spezialistin Gesa Felicitas Krause beendete ihren Ausflug auf die 1500-Meter-Strecke als Neunte, durfte sich aber über die persönliche Bestzeit von 4:06,99 Minuten freuen. Die 23-Jährige von der LG Eintracht Frankfurt war im vorigen Jahr WM-Dritte über 3000 Meter Hindernis und zählt bei den Olympischen Spielen in Rio zu den deutschen Medaillenhoffnungen.

Den Sieg über 1500 Meter sicherte sich die Polin Angelika Cichocka in 4:03,25 Minuten. Stockholm war die achte von 14 Stationen der diesjährigen Leichtathletik-Serie. Das nächste Meeting findet am 15. Juli in Monaco statt.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Olympia 2016: Gesa-Felicitas Krause schafft Norm für Rio


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.