| 21.24 Uhr

Olympia-Generalprobe
Reus mit deutschem Rekord - Harting mit Luft nach oben

Bilder: Oldies träumen von Medaillen am Karriere-Ende
Bilder: Oldies träumen von Medaillen am Karriere-Ende FOTO: dpa, Christian Charisius
Mannheim. Die deutschen Leichtathleten haben sich eine Woche vor Beginn der Olympischen Spiele in guter Form präsentiert. Sprinter Julian Reus ragte mit seinem deutschen Rekord heraus.

Olympia kann kommen: Angeführt von Rekordläufer Julian Reus haben sich die deutschen Leichtathleten eine Woche vor Beginn der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro in guter Form präsentiert. Reus sorgte bei der Olympia-Verabschiedung der Sprinter und Springer in Mannheim in 10,01 Sekunden für einen deutschen Rekord über 100 m. Für den 28-Jährige kommt die magische Zehn-Sekunden-Schallmauer immer näher.

"Ich sehe jetzt nicht den Rekord, sondern meine Entwicklung. Die Zeit und die Konstanz sind für mich wichtig, nicht so sehr der einzelne Rekord", sagte Reus nach seinem Lauf bei einem zulässigen Rückenwind von 1,8 m/s. Rechtzeitig zum Saisonhöhepunkt hat sich der Wattenscheider damit zurückgemeldet. Nach seinem deutschen Rekord (10,03) im Juni beim Meeting in Zeulenroda hatte er bei den Europameisterschaften Anfang Juli in Amsterdam als Medaillenhoffnung noch die Endläufe über 100 und 200 m verpasst.

An die 9,99 will er aber trotzdem (noch) nicht denken. "Ich habe nicht mitgezählt, wie oft ich gefragt wurde", sagte Reus. Die Fragen werden vor dem ersten Startschuss am Zuckerhut dennoch wieder aufkommen.

Harting noch nicht in Bestform

Viele Fragen zum Internationalen Olympischen Komitee (IOC) und dessen Präsident Thomas Bach zum Umgang mit dem Staatsdoping in Russland hatte zuletzt Robert Harting beantwortet. Am Freitag konzentrierte sich der Diskus-Olympiasieger wieder auf den Sport. Bei der Olympia-Verabschiedung der deutschen Werfer in Schönebeck präsentierte er sich aber noch nicht in Bestform.

Mit 66,95 m gewann der Berliner zwar die Konkurrenz, blieb jedoch deutlich unter seinen 68,04 m, mit denen er sich bei den Deutschen Meisterschaften in Kassel für die Sommerspiele qualifiziert hatte. Vor dem Wettkampf hatte Harting eine einfache Rechnung mit Blick auf Olympia aufgemacht: 66 m - kein Medaillenkandidat, 67 m - Medaillenkandidat, 68 m - Goldkandidat, schrieb das Diskus-Ass bei Facebook.

Bei den Damen überzeugte derweil Hartings Lebensgefährtin und Vize-Europameisterin Julia Fischer mit starken 67,47 m und Rang eins. Die ehemalige Vize-Weltmeisterin Nadine Müller kam mit 66,84 m auf Platz drei.

Kugelstoß-Europameister David Storl (Leipzig) gewann in Schönebeck mit 21,23 m. Bei den Damen musste Welt- und Europameisterin Christina Schwanitz der Weltjahresbesten Lijao Gong knapp den Vortritt lassen. Die 30-jährige Schwanitz kam auf 19,71 m und stieß so um zwei Zentimeter kürzer als die Chinesin. Die ehemalige Hammerwurf-Weltrekordlerin Betty Heidler (Frankfurt) siegte unterdessen mit 73,21 m.

Holzdeppe tankt Selbstvertrauen für Rio

Der ehemalige Stabhochsprung-Weltmeister Raphael Holzdeppe (Zweibrücken) tankte ebenfalls Selbstvertrauen für Rio. In Mannheim gewann er die Konkurrenz mit 5,70 m. Die Höhe entsprach exakt der vom DLV geforderten Olympia-Norm, die er aufgrund einer Verletzung nicht hatte erfüllen können. Dennoch war er vom DLV für Rio nominiert worden.

Die deutschen Sprinterinnen weckten ebenfalls Hoffnungen auf ein gutes Abschneiden in Rio. Tatjana Pinto (Paderborn) drückte ihre persönliche Bestleistung als schnellste Läuferin der Konkurrenz bei einem Rückenwind von 1,2 m/s von 11,19 auf glatte 11,00 Sekunden. Damit steht die 24-Jährige auf Platz sieben der ewigen deutschen Bestenliste. Zweite wurde Gina Lückenkemper (Dortmund) in 11,04 Sekunden. Ihre Bestmarke lag zuvor bei 11,13 Sekunden.

Europameisterin und Vize-Weltmeisterin Cindy Roleder (Leipzig) blieb in 12,81 Sekunden im ersten Lauf noch deutlich über ihrer persönlichen Bestleistung von 12,59 Sekunden und kam in der Gesamtabrechnung nur auf Platz zwei. Im zweiten Durchgang behielt Roleder in 12,72 Sekunden aber die Oberhand.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Olympia 2016: Julian Reus sprintet zu deutschem Rekord über 100 Meter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.