| 16.37 Uhr

Leichtathletik
Olympiasieger Farah Dritter bei Halbmarathon-WM

Cardiff. Der britische Laufstar Mo Farah hat mit Platz drei bei der Halbmarathon-WM in Cardiff seine Fähigkeiten auch auf einer langen Distanz gezeigt. Der Olympiasieger über 5000 und 10.000 Meter rettete am Samstag in Cardiff im Schlussspurt Bronze vor dem zeitgleichen Äthiopier Abayneh Ayele und blieb in 59:59 Minuten genau eine Sekunde unter der Marke von einer Stunde. Den Titel holte sich wie vor zwei Jahren in Kopenhagen der Kenianer Geoffrey Kamworor in 59:10 Minuten. Bei der Leichtathletik-WM war Kamworor im Vorjahr im 10 000-Meter-Finale Farah knapp unterlegen. Zweiter der Halbmarathon-WM wurde bei strömendem Regen Bedan Karoki aus Kenia in 59:36 Minuten, der WM-Vierter über 10 000 Meter war. Bei den Frauen gelang den Läuferinnen aus Kenia wie im vergangenen Jahr ein Hattrick. Peres Jechirchir gewann in 1:07:31 Stunden vor ihren Teamgefährtinnen Cynthia Limo (1:07:34) und Mary Wacera (1:07:54). Deutsche Athleten waren in Wales nicht am Start.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Olympiasieger Farah Dritter bei Halbmarathon-WM


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.