| 11.18 Uhr

Siebenkampf
Olympiasiegerin Ennis-Hill beendet ihre Karriere

London. Die britische Siebenkämpferin Jessica Ennis-Hill (30), Olympiasiegerin 2012 in London und Olympiazweite 2016 in Rio, beendet ihre Laufbahn. Das verkündete die 30-Jährige in einem Statement auf ihrer Instagram-Seite. "Ich hatte eine Wahnsinnskarriere in dem Sport, den ich so liebe, und dies ist eine der schwersten Entscheidungen, die ich je treffen musste", heißt es da: "Aber ich weiß, dass es die richtige Entscheidung ist. Ich wollte immer auf dem Höhepunkt aufhören." Ennis-Hill feierte ihren größten Triumph bei ihrem olympischen Heimspiel 2012 in London, als sie mit persönlicher Bestleistung von 6955 Punkten vor Lilli Schwarzkopf (Ulm) Gold gewann. Nach einer zweijährigen Babypause kämpfte sich Ennis-Hill 2015 in die Weltspitze zurück und verpasste als Zweite einen erneuten Olympiasieg in Rio nur um 35 Punkte. Zudem gewann Ennis-Hill bei Weltmeisterschaften zweimal Gold und einmal Silber. 2013 wurde sie bei den Laureus Awards zur "Weltsportlerin des Jahres" gekürt.
(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Siebenkampf: Olympiasiegerin Ennis-Hill beendet ihre Karriere


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.