| 22.49 Uhr

24 Jahre nach Olympiagold von Vater
Dieter Baumanns Tochter Jackie knackt Olympia-Norm

Bilder: So bejubelt Baumann-Tochter Jackie ihren DM-Titel
Bilder: So bejubelt Baumann-Tochter Jackie ihren DM-Titel FOTO: dpa, shp jai
Oordegem/Belgien. 24 Jahre nach dem Olympiasieg von Dieter Baumann hat seine Tochter Jackie die Norm für Rio de Janeiro über 400 Meter Hürden geknackt.

Die 20-Jährige aus Tübingen gewann am Samstagabend beim Sportfest im belgischen Oordegem in 56,19 Sekunden und blieb damit eine Hunderstelsekunde unter der geforderten Qualifikationszeit für Rio de Janeiro. Ihre persönliche Bestzeit verbesserte sie um 43 Hundertstel.

Baumann hatte im vergangenen Jahr als deutsche Meisterin erstmals für Schlagzeilen in der Leichtathletik gesorgt. Dieter Baumann hatte 1992 in Barcelona Gold über 5000 Meter gewonnen.

Auch Krause fährt nach Rio

Die Frankfurterin Gesa-Felicitas Krause hat bei der vierten Station der Diamond League die Olympia-Norm über 3000 m Hindernis geknackt. Die WM-Dritte landete in Eugene im US-Bundesstaat Oregon in 9:22,33 Minuten auf dem siebten Rang und unterbot in einem hochklassigen Rennen die geforderte Zeit (9:45,00) deutlich.

Der Sieg ging in 8:59,97 Minuten an Ruth Jebet. Die für Bahrain laufende Kenianerin blieb erst als zweite Frau unter der magischen Marke von neun Minuten, verpasste den Weltrekord der Russin Gulnara Galkina (8:58,81) aus dem Jahr 2008 aber knapp.

Speerwerfer Thomas Röhler (Jena) musste sich zwei Wochen nach seinem Sieg in Shanghai derweil mit Rang drei begnügen. Der WM-Vierte kam auf 80,61 m und landete hinter Vizeweltmeister Ihab Abdelrahman (Ägypten/87,37 m) und Weltmeister Julius Yego (Kenia/83,21 m). In Shanghai hatte Röhler den Speer noch auf 85,71 m geschleudert.

200-m-Weltmeisterin Dafne Schippers musste derweil eine Niederlage hinnehmen, in 22,11 Sekunden verlor die Niederländerin gegen Tori Bowie. Die Amerikanerin sorgte in 21,98 Sekunden für eine Weltjahresbestleistung.

Im Dreisprung wehrte Olympiasieger Christian Taylor (USA) mit der Weltjahresbestleistung von 17,76 m den Angriff seines Landsmanns Will Claye (17,56 m) ab. Taylor bleibt damit im Olympia-Jahr ungeschlagen. Über 400 m Hürden der Männer sorgten Michael Tinsley (48,74), Kerron Clement und Bershawn Jackson für einen Dreifachsieg des US-Teams.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Olympische Sommerspiele: Tochter von Dieter Baumann knackt Norm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.