| 17.58 Uhr

Leichtathletik
Onnen und Heß knacken Olympianorm

Hochspringer Eike Onnen (Hannover) und Dreisprung-Hoffnung Max Heß (Chemnitz) haben beim Springer-Meeting in Garbsen jeweils die Olympianorm des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) geknackt. Der 33-jährige Onnen übersprang 2,29 m, der 14 Jahre jüngere Heß erzielte bei der Traditionsveranstaltung eine Weite von 16,92 m. Der Sieg beim Dreisprung-Wettbewerb der Frauen ging an Kristin Gierisch (Chemnitz), die mit einer Weite von 14,31 Metern genauso wie die zweitplatzierte Jenny Elbe (Dresden) in 14,15 m die Olympianorm erfüllte. Auf Rang drei landete Neele Eckhardt (Göttingen), die mit 13,93 m zwar eine neue persönliche Bestleistung ablieferte, die EM-Norm aber knapp verpasste. Die 23-jährige Eckhardt hatte Anfang März nach knapp einjähriger Verletzungspause ihr Comeback gegeben.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Onnen und Heß knacken Olympianorm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.