| 20.27 Uhr

Diamond-League-Meeting
Harting und Schwanitz verpassen Olympia-Revanche

Harting erlebt Debakel in der Qualifikation
Harting erlebt Debakel in der Qualifikation FOTO: dpa, nic
Lausanne. Diskus-Star Robert Harting (Berlin) hat sich beim Diamond-League-Meeting der Leichtathleten in Lausanne nicht für sein Qualifikations-Aus bei Olympia rehabilitiert.

Der 31 Jahre alte Olympiasieger von 2012 wurde mit 63,12 m nur Vierter. Für Daniel Jasinski (Wattenscheid), Bronzemedaillengewinner von Rio de Janeiro, reichte es mit 60,79 m sogar nur zu Platz neun. Olympiasieger Christoph Harting war nicht am Start.

Der Rio-Neunte Philipp Milanov (Belgien) gewann mit 65,61 vor dem Österreicher Lukas Weißhaidinger (64,84 m) und Zoltán Kovago (Ungarn/64,52 m).

Auch Schwanitz enttäuscht

Auch Kugelstoß-Weltmeisterin Christina Schwanitz hat die erhoffte Olympia-Revanche beim Diamond-League-Meeting verpasst. Deutschlands Sportlerin des Jahres belegte mit 19,33 Metern nur den dritten Platz. Es siegte die Neuseeländerin Valerie Adams mit 19,94 Metern vor Olympiasiegerin Michelle Carter aus den USA (19,49). Insgesamt waren in Lausanne zehn Olympiasieger und 31 Medaillen-Gewinner von Rio am Start.

 

(ems/sid/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ronert Harting und Daniel Jasinski enttäuschen beim Diamond-Meeting


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.