| 09.34 Uhr

100 Meter
Bolt nähert sich der Olympia-Form

Portät: Usain Bolt – der "Blitz" aus Jamaika
Portät: Usain Bolt – der "Blitz" aus Jamaika FOTO: dpa, mr
Kingston. Usain Bolt kommt rund zwei Monate vor den Olympischen Spielen in Rio immer besser in Form. Jamaikas Sprint-Superstar benötigte bei seinem Heimrennen in Kingston für 100 Meter 9,88 Sekunden. 

Der Olympiasieger und Weltmeister schaffte bei seinem ersten Heimrennen seit gut zwei Jahren vor 30.000 Zuschauern eine persönliche Saisonbestleistung und schob sich in der Weltrangliste auf Platz zwei vor. Schneller als der 29 Jahre alte Weltrekordler war in der Saison bislang nur der Franzose Jimmy Vicaut (9,86 Sekunden) am vorigen Dienstag in Montreuil.

"Es war kein perfektes Rennen, aber das Wichtigste ist, dass ich gewonnen habe und ohne Verletzung geblieben bin", sagte Bolt im Ziel. In Kingston blieben drei weitere Jameikaner unter der Zehn-Sekunden-Grenze. Nickel Ashmeade und Yohan Blake belegten zeitgleich (9,94) den zweiten Rang vor Asafa Powell (9,98).

Vor dem Auftritt in Jamaikas Hauptstadt hatte Bolt nur mäßige Resultate erzielt. Mitte Mai war der Topsprinter in Georgetown mit einer Zeit von 10,05 Sekunden in die Saison eingestiegen und hatte dabei eine Oberschenkelverletzung erlitten. Eine Woche später in Ostrau steigerte sich Bolt immerhin auf 9,98 Sekunden.

(jado/sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Topsprinter Usain Bolt nähert sich Olympia-Form


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.