| 12.25 Uhr

Sprint-Superstar
Bolt über Angst vor Gatlin: "Da lache ich"

Bolt feiert Staffelsieg im Schottenhut
Bolt feiert Staffelsieg im Schottenhut FOTO: afp, dan
London. Superstar Usain Bolt hat keine Angst vor seinem immer schneller sprintenden US-Rivalen Justin Gatlin. "Fürchten? Wenn die Leute so etwas sagen, da lache ich", sagte der Olympiasieger, Weltmeister und Weltrekordler aus Jamaika am Freitag laut BBC.

"Ich betreibe meinen Sport viele Jahre, und ich habe niemals jemanden getäuscht", versicherte der 28-Jährige. "Wenn es darauf ankam, war ich immer voll da und habe bewiesen, dass ich der Beste bin."

Bolt läuft am kommenden Samstag beim Diamond-League-Meeting in New York die 200 Meter. Zu einem Duell mit US-Mann Gatlin wird es wohl erst bei der Leichtathletik-WM Ende August in Peking kommen. So schnell wie der bereits 33 Jahre alte Gatlin war in der WM-Saison noch kein Sprinter: 9,75 Sekunden über 100 Meter und 19,68 Sekunden über die doppelte Distanz hat der Athen-Olympiasieger vorgelegt. Aber Bolt hält seit sechs Jahren beide Weltrekorde (9,58/19,19).

"Gatlin hat viel geredet, er hat eine Menge Sachen gesagt", meinte Bolt, der aber auch Respekt vor seinem Rivalen hat. "Er hat bewiesen, dass er schnelle Zeiten rennen kann und dass er bereit ist." Der schnellste Mann der Welt will in Peking seine WM-Titel verteidigen; erst nach der WM 2017 in London soll Schluss sein.

Von sieben 100-Meter-Duellen mit Gatlin hat Bolt seit 2011 sechs gewonnen. "Ich freue mich auf Wettkämpfe mit Leuten, die vorher viel reden. Denn wenn du das dann nicht unter Beweis stellen kannst, siehst du ziemlich dumm aus."

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Usain Bolt über Angst vor Justin Gatlin: "Da lache ich"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.