| 07.02 Uhr

Leichtathletik
Vier Weltjahres-Bestleistungen beim Hallen-Meeting in Boston

Boston. Beim Leichtathlet-Hallenmeeting in Boston haben die Mittelstreckler am Sonntag (Ortszeit) den Sprintern mit drei Weltjahres-Bestzeiten die Show gestohlen. Für den Höhepunkt des Events im Reggie Lewis-Center sorgte Meseret Defar: Die 5000 Meter-Olympiasiegerin aus Äthiopien gewann auf der 3000-Meter-Distanz in 8:30:83 Minuten und unterbot somit die einen Monat alte Jahres-Bestmarke der US-Amerikanerin Shannon Rowbury um fast 23 Sekunden. Die Frankfurterin Diana Sujew kam in 9:02:15 auf Rang sechs, ihre Zwillingsschwester Elina wurde von Defar überrundet und lief als Achte ins Ziel. Defars Landsfrau Dawit Seyaum war in 4:01:86 Minuten so schnell wie noch keine andere in diesem Jahr über die 1500 Meter unterwegs. Der Neuseeländer Nick Willis lief über die Meile in Weltjahresbestzeit von 3:53:27 Minuten zum Sieg. Für die vierte Rekordmarke sorgte Kurt Roberts: Der Amerikaner setzte sich im Kugelstoßen mit starken 21,57 Metern durch. Über die 60 Meter war Mike Rodgers in 6,53 Sekunden der Schnellste. Der Amerikaner blieb somit 1/100 hinter seiner Zeit von vor einer Woche in Karlsruhe. Bei den Frauen gewann English Gardner (USA) in 7,15 Sekunden vor Weitsprung-Weltmeisterin und Teamkollegin Tianna Bartoletta (7,20). 

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Vier Weltjahres-Bestleistungen beim Hallen-Meeting in Boston


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.