| 15.18 Uhr

Leichtathletik-Hallen-WM
Weitspringerin Moguenara rückt ins deutsche Team nach

Darmstadt. Weitspringerin Sosthene Moguenara vom TV Wattenscheid rückt ins deutsche Team für die Hallen- Weltmeisterschaften in Birmingham (1. bis 4. März) nach. Dafür musste Disziplin-Kollegin Alexandra Wester (Köln) ihren geplanten Start wegen muskulärer Probleme absagen. Dies teilte der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) am Dienstag mit.

Aufgrund eines grippalen Infekts kann auch 800-Meter-Läufer Marc Reuther (Wiesbaden) nicht an der WM teilnehmen. Damit umfasst das DLV-Team für Birmingham nun 22 Athleten. Angeführt wird die Mannschaft von Rekordläuferin Konstanze Klosterhalfen (3000 Meter)
und Topsprinterin Tatjana Pinto (60 Meter). Auch zwei ehemalige Freiluft-Weltmeister sind dabei: Kugelstoßer David Storl (Leipzig) und Stabhochspringer Raphael Holzdeppe (Zweibrücken).

Bei der Hallen-WM 2016 in Portland (US-Bundesstaat Oregon) hatten die deutschen Leichtathleten drei Medaillen erkämpft: Zweimal Dreisprung-Silber durch Europameister Max Heß und Kristin Gierisch (beide Chemnitz) sowie Siebenkämpfer Mathias Brugger aus Ulm.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik-Hallen-WM: Weitspringerin Moguenara rückt ins deutsche Team nach


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.