| 13.24 Uhr

Foto-Shooting
Vonn und Wozniacki zeigen sich nur mit Farbe auf der Haut

Für ihre aktuelle Swimsuit-Ausgabe hat die Zeitschrift "Sports Illustrated" neben Profi-Models auch drei Sportlerinnen vor die Kamera geholt. Ski-Rennfahrerin Lindsey Vonn, Tennis-Profi Caroline Wozniacki und Mixed-Martial-Arts-Kämpferin Ronda Rousey posierten mit Bademode, die allerdings nur aufgemalt war.

Die ehemalige Weltranglisten-Erste Wozniacki ist schon zum zweiten Mal in Folge Teil der Swimsuit-Ausgabe. 2015 ließ sie sich im weißen Bikini ablichten, für die aktuelle Ausgabe wurde ihr per Bodypainting ein roter Badeanzug verpasst. Auf dem Platz befindet sich die Dänin derzeit in der Formkrise, scheiterte bei den Australian Open schon in Runde eins und droht, aus den Top 20 zu fallen. Neben dem Platz ist die Blondine aber immer noch gefragt.

Auch Ski-Queen Vonn ist keine SI-Debütantin. Ihr erstes Shooting für die Swimsuit-Ausgabe 2010 fand noch in Alpen-Idylle statt, diesmal räkelte sie sich an einem Traum-Strand in der Karibik.

Anders als bei Wozniacki läuft für Vonn sportlich derzeit alles nach Plan. Die US-Amerikanerin führt den Gesamtweltcup an. Zudem sicherte sie sich zuletzt mit ihrem 37. Weltcup-Sieg in der Abfahrt den Rekord in der Speed-Disziplin.

Die dritte Sportlerin im Bunde ist Ronda Rousey. Wie Wozniacki und Vonn zog sie blank, ließ sich den Badeanzug lediglich aufmalen. So wird der Blick frei auf die Muskeln der früheren Weltmeisterin im Ultimate Fighting, die ihren Titel im vergangenen Herbst verlor. Ihren beiden Kolleginnen hat sie eines voraus: Rousey ziert eine der drei verschiedenen Titelseiten, mit denen die Zeitschrift veröffentlicht wird.

Alle drei Foto-Shootings fanden auf der Karibik-Insel Petit St. Vincent statt. Weitere Bilder der aktuellen Ausgabe sind auf der Internetseite des Magazins zu sehen.

(areh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lindsey Vonn und Caroline Wozniacki in der Sports Illustrated nackt zu sehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.