| 07.30 Uhr

Doha
Martin und Kittel holen im Teamzeitfahren WM-Gold

Doha. Zeitfahr-Spezialist Tony Martin und Top-Sprinter Marcel Kittel haben am ersten Tag der Straßenrad-WM in Katar gleich den ersten Titel gewonnen. Im Mannschaftszeitfahren lag das Duo mit seinem Team Etixx-Quick Step in Doha nach 40 Kilometern in 42:32 Minuten knapp vor Titelverteidiger BMC Racing (elf Sekunden zurück). Bronze gewann die australische Mannschaft von Orica-BikeExchange (37 Sekunden Rückstand).

Für den 31-jährigen Martin und seine Mannschaft ist es der bereits dritte WM-Triumph seit der Einführung des Wettbewerbs im Jahr 2012, Kittel hatte bei den Siegen 2012 und 2013 noch bei einem anderen Team unter Vertrag gestanden. In den beiden vergangenen Jahren waren Martin und Co. von BMC Racing noch geschlagen worden, am Sonntag gelang die erhoffte WM-Revanche.

Martin nutzte das Rennen auch oder gerade angesichts der hohen Temperaturen von rund 35 Grad Celsius als ideale Vorbereitung auf seinen persönlichen WM-Höhepunkt am Mittwoch (12.45 Uhr/deutscher Zeit) beim Einzelzeitfahren, bei dem er dann auch für Deutschland und nicht für seine Weltcup-Mannschaft antritt. Dort peilt der dreimalige Weltmeister eine Medaille an, mit Gold und seinem insgesamt vierten WM-Triumph würde er mit dem Schweizer Fabian Cancellara gleichziehen, der zuletzt bei den Olympischen Spielen in Rio Gold geholt hatte.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Doha: Martin und Kittel holen im Teamzeitfahren WM-Gold


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.