| 19.37 Uhr

24-Stunden-Rennen
Audi erleidet in Le Mans Rückschlag

Brad Pitt gibt 24 Stunden von Le Mans im Regen frei
Brad Pitt gibt 24 Stunden von Le Mans im Regen frei FOTO: afp
Le Mans. Mitfavorit Audi hat bereits in der Anfangsphase des 24-Stunden-Rennens in Le Mans einen Rückschlag in Kauf nehmen müssen.

Beim R18 von André Lotterer streikte in der zweiten Rennstunde die Technik. Am 4-Liter-V6-Dieselmotor musste der Turbolader gewechselt werden. Durch den Zeitverlust von 20:40 Minuten fiel Lotterer mit sechs Runden Rückstand auf den 59. und vorletzten Platz zurück.

An der Spitze gab es nach einem Sechstel der Distanz bereits mehr als ein halbes Dutzend Führungswechsel. Nach vier Stunden Fahrzeit lagen die Top drei mit den früheren Formel-1-Piloten Mark Webber (Australien/Porsche), Stephane Sarrazin (Frankreich/Toyota) und Lucas di Grassi (Brasilien/Audi) innerhalb von 44 Sekunden. Die dreimaligen Le-Mans-Gewinner Lotterer, Marcel Fässler und Benoit Treluyer hatten sich nach ihrem Technik-Pech schon wieder nach vorne gekämpft.

Hollywood-Star Brad Pitt hatte am Samstag den Start zum 24-Stunden-Klassiker freigegeben. Erstmals in der langen Geschichte des Rennens mussten die Teilnehmer jedoch zunächst hinter dem Safety Car losfahren, weil plötzlich einsetzender Regen die Strecke rutschig werden ließ. Erst nach sieben Runden gab der Rennleiter um 15.52 Uhr endgültig mit der grünen Startampel das Zeichen zum scharfen Start. Das Rennen endet am Sonntag um 15 Uhr.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brad Pitt gibt 24 Stunden von Le Mans im Regen frei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.