| 13.51 Uhr

Motorrad-WM
Bradl muss auf neue Maschine warten

MotoGP-Pilot Stefan Bradl muss bei den ersten Testfahrten des Jahres noch ohne seine neue Maschine auskommen. Aprilia schickt den Zahlinger vom 1. bis 3. Februar in Sepang/Malaysia mit dem Modell der vergangenen Saison auf die Strecke. "Ich habe es mir anders vorgestellt, wenn ich ehrlich bin", sagte der 26-Jährige bei speedweek.com. "Der ursprüngliche Plan war, dass wir in Sepang jeder ein altes und ein neues Motorrad bekommen und Vergleiche machen", erklärte Bradl. Der Ärger halte sich jedoch in Grenzen: "Vielleicht darf man das nicht so negativ sehen. Vor allem, wenn wir zuerst einmal den Winterrost wegfahren und dann wieder auf Tempo kommen." Andererseits ist der frühere Moto2-Weltmeister der Meinung, dass es nützlich gewesen wäre, "jetzt schon neue Infos mit dem neuen Motorrad sammeln zu können". Die Saison beginnt am 20. März in Katar.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Motorrad-WM: Bradl muss auf neue Maschine warten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.