| 11.01 Uhr

Motorsport
Dakar 2017 führt durch Paraguay, Bolivien und Argentinien

Knapp 9000 Kilometer durch drei Länder in 13 Tagen: Veranstalter ASO hat am Dienstag erste Details zur 39. Rallye Dakar im Januar 2017 veröffentlicht. Wie in den vergangenen acht Jahren wird die Dakar auch 2017 in Südamerika stattfinden. Der Rennverlauf führt die Teilnehmer erstmals überhaupt durch Paraguay, in dessen Hauptstadt Asunción die Odyssee am 2. Januar beginnt. Anschließend geht es über Bolivien nach Argentinien bis ins Ziel am 14. Januar in Buenos Aires. Im Zeitraum vom 15. Mai bis 1. November können sich die Teilnehmer registrieren, ehe die ASO Mitte November genaue Auskunft über den Verlauf der Rallye geben wird. Seit 2009 wird die Marathonrallye in Südamerika ausgetragen, nachdem sie zuvor in Afrika stattgefunden hatte. 2008 hatte eine Terrordrohung zur kurzfristigen Absage der Tour durch Afrika geführt, ein Jahr später folgte der Umzug nach Südamerika. Die Dakar 2016 hatte durch Argentinien und Bolivien geführt, der französische Routinier Stéphane Peterhansel siegte im Peugeot vor Nasser Al-Attiyah (Katar/Mini) und Giniel de Villiers (Südafrika/Toyota) mit seinem deutschen Co-Piloten Dirk von Zitzewitz.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Motorsport: Dakar 2017 führt durch Paraguay, Bolivien und Argentinien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.