| 20.13 Uhr

"Der Fahrermarkt ist nicht einfach"
Zukunft von Wehrlein bei Mercedes weiter offen

Fotos: Wehrlein bekommt Meisterpokal überreicht
Fotos: Wehrlein bekommt Meisterpokal überreicht FOTO: dpa, ua nic
Abu Dhabi. Nach der Verpflichtung von Talent Esteban Ocon ist die Zukunft von DTM-Champion Pascal Wehrlein beim Formel-1-Team von Mercedes weiter offen.

"Dass wir die Option für Esteban Ocon gezogen haben, heißt nicht, dass es eine endgültige Entscheidung für Pascal gibt", sagte Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff am Freitag vor dem letzten Formel-1-Saisonlauf in Abu Dhabi.

Der 21 Jahre alte Wehrlein wird weiterhin für einen Stammplatz beim Manor-Team gehandelt, das in der kommenden Saison mit Motoren von Mercedes beliefert wird. "Der Fahrermarkt ist nicht einfach. Es muss der richtige Deal sein", sagte Wolff.

Durch den Vertrag für den Franzosen Ocon, der auf dem besten Weg zum Titel in der Nachwuchsserie GP3 ist, müsse Wehrlein keineswegs sicher den Platz als Formel-1-Reservefahrer der Silberpfeile abgeben. "Es könnte sein, dass beide eine Rolle als Testfahrer und in der DTM bekommen", erklärte Wolff.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Zukunft von Pascal Wehrlein bei Mercedes weiter offen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.