| 21.18 Uhr

Positiv auf Kokain getestet
Formel-E-Pilot Montagny bis Dezember 2016 gesperrt

Positiv auf Kokain getestet: Formel-E-Pilot Montagny bis Dezember 2016 gesperrt
Formel-E-Pilot Franck Montagny ist bis Dezember 2016 gesperrt worden. FOTO: dpa
Paris. Der ehemalige Formel-1-Fahrer und aktuelle Formel-E-Pilot Franck Montagny ist wegen Dopings bis zum 23. Dezember 2016 gesperrt. Der Internationale Automobilverband verhängte gegen den 37 Jahre alten Franzosen eine rückwirkend in Kraft tretende 24-monatige Sperre. Das gab die Formel E am Samstag bekannt.

Bei einem Test am 22. November 2014 in Malaysia nach dem zweiten Lauf der ersten vollelektrischen Rennserie war ein Derivat des Rauschgiftes Kokain festgestellt worden. Montagny hatte auf die Öffnung der B-Probe verzichtet. Auf einen Start beim dritten ePrix hatte er anschließend aus gesundheitlichen Gründen ebenfalls verzichtet. Er hat nun 21 Tage Zeit, gegen die Entscheidung der Anti-Doping-Kommission in Berufung zu gehen.

"Ich habe eine Dummheit begangen, ich bin schuldig", hatte er vor Monaten in einem Interview der französischen Sportzeitung "L'Équipe" gesagt. Vor der Reise nach Malaysia sei es ihm nicht gut gegangen, erklärte Montagny. Er habe aufhören wollen zu grübeln. Was er dann genau nahm, erzählte Montagny nicht. Als er den Kontrolleur gesehen habe, habe er gleich verstanden.

Montagny hatte in der Formel 1 2006 sieben Rennen für das damalige Super Aguri Team bestritten. Zwölfmal nahm er an den 24 Stunden von Le Mans teil. Sein 15. Platz vom Formel-E-Rennen in Malaysia wurde aberkannt.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Positiv auf Kokain getestet: Formel-E-Pilot Montagny bis Dezember 2016 gesperrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.