| 12.36 Uhr

Formel 3
Günther nur noch mit theoretischen Titelchancen

Spielberg. Maximilian Günther (Oberstdorf) muss sich wohl endgültig vom angestrebten Titelgewinn in der Formel-3-Europameisterschaft verabschieden. Im fünftletzten Saisonrennen in Spielberg/Österreich wuchs der Rückstand des 20-Jährigen vom Prema Powerteam auf Gesamtspitzenreiter Lando Norris (England/Carlin) auf nur noch theoretisch aufholbare 84 Punkte an - 100 Zähler sind maximal noch zu gewinnen. Bereits im dritten Rennen des Wochenendes am Sonntagnachmittag (16.55) kann der 17-jährige Norris damit den Titelgewinn in seinem ersten Formel-3-Jahr perfekt machen. Von Startplatz neun gab es für Günther, der im Vorjahr bereits Gesamtzweiter hinter dem heutigen Formel-1-Piloten Lance Stroll (Kanada) geworden war, nur noch ein Vorkommen bis auf Platz acht. Nachdem er die Meisterschaft bis Mitte August in Zandvoort/Niederlande angeführt hatte, wartet der Deutsche seit nunmehr 13 Rennen auf einen Sieg. Der neunmmalige Saisonsieger Norris erreichte mit kontrolliertem Risiko den zweiten Platz hinter dem Schweden Joel Eriksson vom deutschen Motopark-Team. Günthers Prema-Teamkollege Mick Schumacher (18) verpasste als Elfter knapp die Punkteränge. Der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher bleibt Elfter der Gesamtwertung.

 

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Formel 3: Günther nur noch mit theoretischen Titelchancen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.