| 17.14 Uhr

Motorrad-WM
Jonas Folger als bester Deutscher im Qualifying Zehnter

Silverstone. MotoGP-Rookie Jonas Folger geht am Sonntag von Startplatz zehn in den Motorrad-Grand-Prix von Großbritannien. Der deutsche Yamaha-Fahrer benötigte in seiner schnellsten Runde 2:00,829 Minuten für die insgesamt 18 Kurven auf dem schwierigen Kurs in Silverstone. WM-Spitzenreiter Marc Márquez blieb am Samstag auf Honda als Einziger unter zwei Minuten. Der Spanier steht als Polesetter vor dem italienischen Superstar Valentino Rossi auf der Yamaha und dem Briten Cal Crutchlow auf Honda in der ersten Startreihe. In der Moto3-Klasse verpasste Philipp Öttl sein Ziel. Statt in den Top Ten zu stehen, schaffte der KTM-Fahrer nur Platz 14. Zwischenzeitlich auf dem sechsten Platz gelistet, rutschte der Bayer nach hinten und hatte am Ende einen Rückstand von 1,127 Sekunden auf die Spitze. Auf der Pole Position steht zum vierten Mal in seiner Grand-Prix-Karriere der italienische Honda-Pilot Romano Fenati. Er verwies den WM-Führenden und Markenkollegen Joan Mir sowie KTM-Fahrer Gabriel Rodrigo (beide Spanien) auf die Plätze. Für Sandro Cortese reichte es in der Moto2-WM nur für den 16. Startplatz. Der Suter-Pilot vom Dynavolt Intact GP-Team machte im Qualifying gegenüber dem Training dennoch einen Schritt nach vorn. Die drei Kalex-Piloten Mattia Pasini aus Italien, der Spanier Alex Marquez und der Italiener Franco Morbidelli erreichten im Qualifying die besten Zeiten. 
(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Motorrad-WM: Jonas Folger als bester Deutscher im Qualifying Zehnter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.