| 13.02 Uhr

Formel 4
Reifenschaden stoppt Schumacher

Fotos: Mick Schumacher – Sohn und Formel-4-Fahrer
Fotos: Mick Schumacher – Sohn und Formel-4-Fahrer FOTO: dpa, fve fpt nic
Hockenheim. Mick Schumacher (16) ist zum Auftakt des Saisonfinales der ADAC Formel 4 auf dem Hockenheimring leer ausgegangen. Der 16-Jährige, der zwischenzeitlich auf Podestkurs lag, wurde zunächst von einem Reifenschaden gestoppt, ehe er seinen Boliden komplett abstellen musste.

Damit verpasste Schumacher auch eine gute Ausgangspostion für das dritte Rennen am Sonntag (16.05 Uhr/Sport1). Marvin Dienst (18/Lampertheim) machte dagegen mit seinem achten Saisonsieg vorzeitig die Meisterschaft perfekt. Der Spitzenreiter (335 Punkte) profitierte auch von einer Durchfahrtsstrafe seines hartnäckigsten Verfolgers, dem Schweden Joel Eriksson (280). Schumacher belegte mit 76 Punkten Rang zwölf und ist weiter Dritter der Rookie-Wertung.

Schumacher, der von Platz neun gestartet war, hatte sich vor der ersten Safety-Car-Phase bis auf den vierten Rang nach vorne geschoben und kämpfte anschließend mit den Top-Piloten um einen Platz auf dem Treppchen. Dann stoppte ihn der defekte rechte Hinterreifen.

Im zweiten Lauf am Samstag (17.20 Uhr/Sport1) geht Schumacher ebenfalls von Rang neun ins Rennen.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mick Schumacher geht in der Formel 4 leer aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.