| 18.42 Uhr

ADAC Formel 4
Schumacher Vierter und als bester Rookie auf dem Podium

Formel 4: Mick Schumacher feiert erste Trophäe
Formel 4: Mick Schumacher feiert erste Trophäe FOTO: afp, rh ej
Mick Schumacher strahlte über beide Ohren und streckte stolz den Pokal in die Luft: Mit seiner wohl besten Saisonleistung und knallharten Überholmanövern hat der 16 Jahre alte Sohn des Formel-1-Rekordweltmeisters Michael Schumacher erneut den Sprung aufs Podium geschafft.

Schumacher belegte zum Auftakt des Rennwochenendes der ADAC Formel 4 in Oschersleben Rang vier und durfte sich als bester Rookie auf dem Podest feiern lassen. Von Platz acht nach dem Qualifying war Schumacher nach vorne gestürmt.

"Ich mag die Strecke, sie ist technisch und scheint mir zu liegen", sagte Schumacher bei Sport1: "Es macht Spaß, wir hatten den Speed und sehr gute Zweikämpfe mit Tim Zimmermann. Ich bin einfach glücklich. Jetzt gilt: Volle Konzentration auf die nächsten zwei Rennen und weiter Vollgas."

Fast noch glücklicher als Schumacher selbst war sein Teamchef Frits van Amersfoort. "Ich habe gerade seiner Mutter eine SMS geschrieben, dass ich sehr stolz auf ihn bin", sagte der Niederländer: "Der Mick ist mit dem Messer zwischen den Zähnen gefahren. Es sah ganz geil aus, da macht es Spaß, zuzugucken. Und das hier in Oschersleben, wo es normalerweise nur eine Parade ist."

Der Schwede Joel Eriksson gewann das 19. Saisonrennen und verkürzte damit in der Gesamtwertung den Rückstand auf Spitzenreiter Marvin Dienst (Lampertheim), der diesmal Zweiter wurde. Dienst hat 280 Punkte auf dem Konto, Eriksson 253. Schumacher belegt mit 61 Punkten Rang elf und ist weiterhin Dritter in der Rookie-Wertung.

Schumacher, der in Oschersleben beim Saisonauftakt Ende April seinen ersten und bisher einzigen Sieg in der ADAC Formel 4 gefeiert hatte, wird durch Rang vier als Siebter beim dritten Rennen am Sonntagnachmittag (16.45 Uhr/Sport1) an den Start gehen.

Im zweiten Rennen am Sonntagmorgen (9.45 Uhr/Sport1) steht Schumacher nach einem überzeugenden Qualifying am Samstag, das wegen Nebels zunächst verschoben worden war, sogar auf Startplatz sechs.

Und van Amersfoort freut sich schon auf weitere Glanzleistungen: "Er lässt es hoffentlich brennen."

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mick Schumacher Vierter und als bester Rookie auf dem Podium


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.