| 12.25 Uhr

Schauspieler Patrick Dempsey
"McDreamy" konzentriert sich nun auf Rennfahrer-Karriere

Fotos: Patrick Dempsey als Rennfahrer in Le Mans
Fotos: Patrick Dempsey als Rennfahrer in Le Mans FOTO: ap
Los Angeles. Nur wenige Wochen nach seinem Aus in der Krankenhaus-Serie "Grey's Anatomy" steht für Patrick Dempsey nun die zweite Karriere im Fokus. In Le Mans startet der Schauspieler am Wochenende zum vierten Mal beim 24-Stunden-Rennen.

Bereits zum dritten Mal in Serie tritt Dempsey mit seinem Porsche beim 24-Stunden-Rennen im Westen Frankreichs an. "Ich hoffe, ich kann mir Respekt als Rennfahrer verdienen", sagte er in einem Interview mit dem Männermagazin "Playboy". In den vergangenen beiden Jahren landete er auf den Plätzen 29 und 22. 2009 fuhr er in einem Ferrari auf Rang 30.

Start im Porsche 911 RSR

"Zwischen den Fahrern herrscht eine Gemeinschaft, die ich so noch nicht erlebt habe", sagte der 49-Jährige, der mit einem Porsche 911 RSR in der GT-Amateur-Klasse antritt. Natürlich wünsche er sich Anerkennung von den anderen Fahrern. "Ich hoffe, ich kann mir den Respekt (als Rennfahrer) mit der Zeit verdienen."

Den zeitweisen Umstieg vom Filmset auf die Rennstrecke empfindet der Schauspieler als naheliegend. "Ich frage mich schon manchmal, warum ich mich diesem Wettbewerb ausliefere. Das greift dein Ego an. Aber du musst es ausschalten, um gute Leistung abzuliefern. Das ist ähnlich wie in der Schauspielerei. Der Porsche 911 RSR ist wie das richtige Filmskript." Dempsey war als Dr. Derek "McDreamy" Shepherd in der Krankenhaus-Serie "Grey's Anatomy" bekanntgeworden, vor wenigen Wochen aber ausgestiegen.

Die 83. Auflage des 24-Stunden-Rennens von Le Mans findet am 13/14. Juni statt. 

Hier geht es zu den Bildern von Dempsey in Le Mans.

(spol)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Patrick Dempsey in Le Mans: McDreamy wird jetzt echter Rennfahrer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.