| 11.52 Uhr

Moto2-Pilot
Schrötter muss wegen Handverletzung weiter pausieren

Spielberg. Moto2-Motorradpilot Marcel Schrötter muss nach seiner Operation wegen eines Kahnbeinbruchs den Großen Preis von Österreich auslassen. Der 24-Jährige aus Pflugdorf war erst am Montag an der linken Hand operiert worden. Die Schmerzen sind aber noch zu groß, so dass ein Start in Spielberg keinen Sinn macht. Auch sei das Risiko für Folgeschäden zu groß, wie sein Team Dynavolt Intact GP mitteilte. "Die Enttäuschung sitzt sehr, sehr tief. Ich bin so kurz nach der Operation einfach nicht in der Verfassung dazu, die Schmerzen sind im Moment noch ziemlich stark. Ich muss dabei ehrlich zu mir selbst sein und eingestehen, dass meine Hand dieser Belastung nicht standhalten würde", sagte Schrötter. Schrötter konnte schon beim letzten Grand Prix in Brünn nicht starten. Der Suter-Pilot hatte sich die Verletzung bereits in der Sommerpause bei einem Sturz beim Endurofahren in Australien zugezogen, sie aber lange ignoriert.
(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moto2-Pilot: Schrötter muss wegen Handverletzung weiter pausieren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.