| 18.32 Uhr

Motorsport
Weltmeister Ogier greift nach Sieg bei Rallye Korsika

Bastia. Weltmeister Sébastien Ogier (Frankreich) fährt bei der Rallye Korsika seinem vierten Saisonsieg entgegen und darf damit weiter auf den vorzeitigen WM-Triumph schon auf der Mittelmeerinsel hoffen. Der 32 Jahre alte VW-Pilot führt das Klassement nach acht von zehn Wertungsprüfungen mit 46,5 Sekunden Vorsprung auf den Belgier Thierry Neuville (Hyundai) an. Ogiers Volkswagen-Teamkollege Andreas Mikkelsen liegt als Dritter schon 1:08 Minuten zurück. Im WM-Klassement ist der Norweger mit 59 Punkten Rückstand härtester Verfolger Ogiers. Momentan ist Mikkelsen allerdings auf dem besten Wege, die Titelentscheidung zu vertagen. Erreicht er am Sonntag zum Abschluss der Rallye Korsika mindestens den achten Platz oder gewinnt die Powerstage, ist er auch bei einem Sieg Ogiers zumindest theoretisch weiter im Rennen. Neuville und der Finne Jari-Matti Latvala (jeweils 75 Punkte Rückstand) im dritten VW müssten die viertletzte Rallye allerdings vor dem Dominator abschließen, um noch Chancen auf den Titel zu haben.
(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Motorsport: Weltmeister Ogier greift nach Sieg bei Rallye Korsika


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.