| 07.08 Uhr

Rostock
MSV kehrt an die Drittliga-Spitze zurück

Rostock. Der MSV Duisburg hat die Patzer der Konkurrenz genutzt und ist neuer Tabellenführer der 3. Fußball-Liga. Während die Dienstreisen der SF Lotte mit 0:2 in Halle und des VfL Osnabrück mit 0:3 in Chemnitz daneben gingen, gewann Duisburg beim FC Rot-Weiß Erfurt mit 1:0 und setzte sich nach dem 9. Spieltag an die Spitze, die noch dichter zusammenrückte. Den Ersten trennen vom Neunten gerade fünf einmal Punkte.

Ein ehemaliger Erfurter schoss den MSV an die Spitze: Simon Brandstetter. In einem Spiel mit nur wenigen Chancen nutzte der frühere Erfurter seine Möglichkeit zum entscheidenden Tor.

In den Kampf um die Spitzenposition hätte auch der VfR Aalen eingreifen können. Doch in der Partie der Zweitliga-Absteiger gegen den bis zum vergangenen Mittwoch sieglosen FSV Frankfurt ereilte das Team von Trainer Peter Vollmann die erste Niederlage. Das 1:2 bedeutet Platz sechs. "Wir wussten, dass dies irgendwann einmal kommen wird. Das wirft uns nicht um", sagte Vollmann. Nach zwei Siegen innerhalb von vier Tagen kehrt bei den Frankfurtern nach dem völlig verpatzten Saisonstart langsam Ruhe ein. "Sieben Punkte aus drei Spielen liest sich auf jeden Fall gut", befand FSV-Trainer Roland Vrabec.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rostock: MSV kehrt an die Drittliga-Spitze zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.