| 10.33 Uhr

Mainz
Niederlechner sieht Gelb nach acht Sekunden

Mainz. Seit 1993 werden in der Bundesliga alle möglichen Daten erfasst. Florian Niederlechner sorgte nun bei der Partie in Mainz für einen Negativrekord. Nach einem Ellenbogenschlag gegen Stefan Bell acht Sekunden nach dem Anstoß zeigte Schiedsrichter Patrick Ittrich ihm die Gelbe Karte. Der Profi steht beim Gastgeber bis 2019 unter Vertrag, ist aber an den SC Freiburg ausgeliehen.

Mit dem 4:2-Sieg schrieben die Mainzer, die am Donnerstag in der Europa League beim französischen Vertreter AS St. Etienne nicht verlieren dürfen, wenn sie in Europa überwintern wollen, ihre Serie fort. Seit nunmehr zehn Spielen sind sie gegen Freiburg ungeschlagen und haben im heimischen Stadion noch nie gegen die Breisgauer verloren.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mainz: Niederlechner sieht Gelb nach acht Sekunden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.