| 23.14 Uhr

0:0 gegen Südafrika
Brasilien und Neymar stolpern ins Turnier

Brasilien enttäuscht gegen Südafrika
Brasilien enttäuscht gegen Südafrika FOTO: dpa, brv ss
Rio de Janeiro. Brasiliens Fußballer um Superstar Neymar haben einen peinlichen Stotterstart ins olympische Turnier im eigenen Land hingelegt. In der Hauptstadt Brasilia kam der Topfavorit trotz 30-minütiger Überzahl in seinem Auftaktmatch der Gruppe A nicht über ein 0:0 gegen Außenseiter Südafrika hinaus.

Die Brasilianer mit dem Ex-Leverkusener Renato Augusto (Beijing Guoan) hatten im gut gefüllten, aber nicht ausverkauften Nationalstadion mehr vom Spiel, aber durchaus Probleme mit kecken Südafrikanern. Barca-Angreifer Neymar vergab bei zwei strammen Schüssen (28./40.) die besten Chancen für den Turnierfavoriten im ersten Durchgang.

Nach der Gelb-Roten Karte für Mothobi Mvala (59.) waren die Brasilianer zeitweise deutlich überlegen, ließen aber zündende Ideen vermissen. Toptalent Gabriel Jesus, der im kommenden Winter für 32 Millionen Euro zu Manchester City wechselt, traf in der 69. Minute nur den Pfosten des verwaisten Tores.

Auch Neymar, der für die Olympia-Teilnahme auf die Copa América verzichtet hatte, betrieb zwar viel Aufwand, der erlösende Treffer gelang aber auch ihm nicht. Im zweiten Gruppenspiel trifft Brasilien am Sonntag auf Irak, letzter Vorrundengegner ist am Mittwoch Dänemark. Irak und Dänemark hatten sich am Donnerstag ebenfalls 0:0 getrennt.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

0:0 gegen Südafrika: Brasilien und Neymar stolpern ins Turnier


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.